Aktuelles...

...und Interessantes aus der Geschäftswelt.

Schweizer Ski-Gebiete haben durchaus Besucher

Die Ski-Gebiete in der Schweiz blickten ein wenig mit Sorge in den Start der Wintersaison 2020, da Corona und die damit verbundenen Massnahmen in den verschiedenen europäischen Ländern die Umsätze massiv bedrohten. Schnee ist zwar vorhanden, doch die bange Frage war, ob tatsächlich Urlauber in die Ski-Gebiete reisen würden.

Eine gute Nachricht für die Ski-Gebiete gibt es jetzt, da die ersten Urlauber bereits vor Ort sind. Einige von ihnen haben nicht einmal den Gedanken ins Auge gefasst, den Ski-Urlaub ausfallen zu lassen. Die Massnahmen, die vor Ort getroffen wurden, sind überaus vorbildlich. Auch die Verhaltensregeln werden penibel eingehalten, sodass die vorhandenen Urlauber sich laut einhelliger Meinung auch sicher fühlen.

Bislang handelt es sich bei der Vielzahl von Besuchern jedoch lediglich um die sogenannten Wochenend-Besuchern. Urlauber aus deutschen Landen, die einen längeren Zeitraum in den Ski-Gebieten verbringen, sind weit und breit nicht zu erblicken. Dies könnte jedoch damit zusammenhängen, dass die Besucher aus den deutschen Landen bei ihrer Rückkehr mit einer längeren Quarantäne zu rechnen haben.

Auch österreichische Besucher müssen mit derartigen Massnahmen rechnen, sodass viele sich gar nicht als Österreicher offenbaren. In einem Punkt sind sich jedoch alle Besucher einig – alle sind froh, dass überhaupt die Ski-Fahrt in der Schweiz möglich ist.

Interaktives Programm

Kontakt

Bau-Stein Treuhand GmbH

Talstrasse 20
8001 Zürich

044 500 21 31

 info@bau-stein-treuhand.ch